Gänseallerlei

Am 11.11. lassen sich die BewohnerInnen der Casa Guntramsdorf traditionell ein köstliches Gans’l mit Rotkraut und Knödel schmecken. Aber damit nicht genug, es gibt dann als Jause zum Kaffee auch noch herrlich mürbe Gänse in einer süßen Variante: nämlich Kekse in Form der Schnattertiere.
Die Bewohnerinnen und Bewohner haben diese dann mit weißer Schokolade bepinselt und mit Kokos „gefedert“. Augen und Schnabel wurden mit Schoko nachgezeichnet…und fertig waren reihenweise Gänsescharen!

Über hundert Kekse wurden liebevoll verziert und – wie es zu St Martin Brauch ist – mit allen geteilt. So bekam jede Hausgemeinschaft eine große, süße Gänsefamilie.

Und eine ganze Schar konnten wir noch retten für die Kindergartenkinder, die uns zwei Tage später besuchten.

So lässt sich's leben in der Casa Guntramsdorf!

Seite drucken