Skip to main content
Zurück zur Übersicht

"An Lavendel hom ma do"

/   Casa Sonnwendviertel

Lavendel ist eine mediterrane Pflanze und kommt hauptsächlich in Südfrankreich, Griechenland, Italien und allgemein in den Mittelmeerländern vor. Sie bevorzugt kalkhaltigen Boden und sonnenverwöhnte Höhenlagen.
Bei richtiger Pflege gedeiht sie auch in unseren Gebieten. Als Heilpflanze wird er auch vielseitig in der Medizin verwendet. Lavendel hilft bei Unruhezuständen, wird in Form von Duftsäckchen gegen Einschlafstörungen genutzt und kommt als Lavendelöl auch bei verschiedenen Erkrankungen zum Einsatz.

In der Kosmetik ist diese wohlriechende Pflanze nicht mehr wegzudenken. Lavendelöl ist gut für Haut und Haar und Bestandteil verschiedenster Gesichtscremen.

Selbst in die Küche hat Lavendel schon Einzug gehalten. Als Gewürz, Sirup, Essig oder Lavendelzucker findet er Anwendung.

Casa Sonnwendviertel stand diese Woche ganz im Zeichen des Lavendels. Stundenlang wurde er in Gemeinschaft abgerebelt. Ein herrlicher Duft verbreitete sich im Haus. Diese Tätigkeit weckte viele Erinnerungen bei den BewohnerInnen. Schon früher wurden kleine Lavendelkissen in die Wäschekästen gehängt. Bei uns wird der Lavendel in Säckchen abgefüllt und beim Erntedankmarkt des Kindergartens angeboten. Auch in der Themenstunde in dieser Woche stand der Lavendel im Mittelpunkt. Es gibt verschiedene Gedichte und zahlreiche Geschichten ranken sich um ihn.

So lässt sich's leben in der Casa Sonnwendviertel!