Skip to main content
Zurück zur Übersicht

Casa Sonnwendviertel und Casa4Kids feierlich eröffnet

/   Presse

Mehrere Generationen unter einem Dach ergeben ein Ganzes. Mit einer Feier wurden das neue Pflegewohnhaus Casa Sonnwendviertel und der Kindergarten Casa4Kids eröffnet.

„Das generationenverbindende Angebot im neuen Haus zeigt die ganze Bandbreite des Lebens von der Kindheit bis zum hohen Alter“, betonte Caritas Präsident Michael Landau bei der Eröffnung des Pflegewohnhauses und Kindergartens Sonnwendviertel der Casa – einer gemeinsamen Initiative von Caritas und Stiftung Liebenau. „In unseren Pflegewohnhäusern stellen wir den Menschen mit seinen Gewohnheiten und seiner ganz individuellen Persönlichkeit in den Mittelpunkt und wollen ein weitestgehend selbstbestimmtes Leben trotz Pflegebedürftigkeit ermöglichen. Wir sind überzeugt, dass uns das auch im neuen Casa Sonnwendviertel gelingen wird. Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam mit der Stadt Wien als Partner das neue Haus für den 10. Bezirk eröffnen können.“ „Mobilität bis ins hohe Alter ist sehr wichtig. Daher unterstützen wir im Bezirk den weiteren Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetzes. In Kürze wird auch die Casa Sonnwendviertel von der Verlängerung der Straßenbahnlinie D profitieren“, so Marcus Franz, Bezirksvorsteher 10. Bezirk. 

Begegnen, entdecken, spielen, voneinander lernen – das neue Pflegewohnhaus im zehnten Bezirk schafft Raum für Jung und Alt. Der hauseigene Kindergarten Casa4Kids trägt auch zur Abwechslung im Alltag der BewohnerInnen bei. Er gibt 85 Kindern im Alter bis zu 6 Jahren einen Ort zur spielerischen Entfaltung. Das Pflegewohnhaus in der Antonie-Alt-Gasse 9 bietet 87 SeniorInnen eine familiäre Atmosphäre. „Mit dem neuen, modernen Standort geben wir unseren Bewohnerinnen und Bewohnern viel Raum und schaffen eine helle und freundliche Umgebung für ihren Lebensalltag und das mitten in der Stadt“, erklärt Casa Geschäftsführer Markus Platzer. 

Berthold Broll, Vorstand Stiftung Liebenau streicht die großartige Arbeit der MitarbeiterInnen hervor: „Vielen Dank für den wertvollen Dienst, den die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieses Hauses jeden Tag leisten. Ohne sie, würde es das alles hier nicht geben.“

Die Besonderheiten im Casa Sonnwendviertel 
Das neue Pflegewohnhaus verfügt über 78 Einzelzimmer und drei Doppelzimmer mit komfortabler Ausstattung. Aufgeteilt auf sechs Hausgemeinschaften, finden die BewohnerInnen hier individuelle Langzeit-, Kurzzeit- bzw. Urlaubspflege sowie liebevolle Begleitung im Alltag. Das Herzstück einer Hausgemeinschaft ist die Wohnküche. Täglich werden in jeder Hausgemeinschaft die Mahlzeiten frisch zubereitet und die SeniorInnen können sich dabei nach Lust und Laune einbringen. Die BewohnerInnen gestalten so ihren Alltag aktiv mit, was ein häusliches und familiäres Ambiente schafft. Darüber hinaus stehen ihnen zahlreiche Aktivitäten offen. 

Das Haus im Sonnwendviertel bietet neben den großzügigen hellen Räumlichkeiten auch einen barrierefreie Garten und zahlreiche Gemeinschaftsterrassen. Die Flure der Hausgemeinschaften sind so gestaltet, dass sie zum „Spazierengehen“ einladen. Dies fördert die Mobilität und Leistungsfähigkeit der BewohnerInnen und trägt gleichzeitig zum Erhalt der vorhandenen Fähigkeiten bei. Die SeniorInnen können den Friseursalon im Haus besuchen. Das gemütliche Café im Erdgeschoß lädt zu geselligen Stunden ein und steht allen Gästen offen. 

Unterstützung für Angehörige
Zusätzlich ergänzt die Caritas am gleichen Standort ihre Angebote für ältere und pflegebedürftige Frauen und Männer. Mit der Mobilen Betreuung ausgehend hier vom Haus und einem eigenen „Café Zeitreise“ für an Demenz erkrankte Menschen will die Caritas Betroffene begleiten und die Angehörigen entlasten.