Skip to main content
Zurück zur Übersicht

Erstes Waldklosterkränzchen

/   Casa Sonnwendviertel

Eineinhalb Jahre ist der Umzug aus der Casa Waldkloster in die Casa Sonnwendviertel her. Die BewohnerInnen haben sich schon gut in ihr neues zu Hause eingelebt. Doch immer wieder kommen Erinnerungen hoch, die mit vielen positiven Empfindungen verbunden sind. Um diese Erinnerungen wach zu halten und die frühere Kaffeehaustradition fortzuführen, wurde das erste Waldklosterkränzchen ins Leben gerufen.

Es fand diese Woche statt. Auch wenn das Wetter nicht ganz so mitspielte, wurde es trotzdem eine lustige Runde in einer unserer Hausgemeinschaften. Die Haus- und Pflegedienstleistung Frau Dagmar Treitl lud die BewohnerInnen zu Kaffee und Kuchen ein und plauderte mit ihnen über ihre Erlebnisse im alten Waldkloster. Eine Vielzahl an Geschichten und Erzählungen wurden ausgegraben und zum Besten gegeben. Zwischendurch gesellten sich auch die Wohnbereichsleitung Gabriela Weiss und die Mitarbeiterin von Beratung & Service Marlene Pachschwöll dazu und lauschten gespannt den Geschichten.

Sogar Angehörige, die damals das Kaffeekränzchen im Waldklosters schon besuchten, erschienen zum gemeinsamen Treffen. Es war eine sehr nette Runde mit wunderbaren Erinnerungen und auch zahlreichen Geschichten, die alle zum Lachen brachten.

Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen und der schönen gemeinsamen Zeit, wird es bald wieder eine Waldklosterkränzchen geben.

So lässt sich's leben in der Casa Sonnwendviertel!