Skip to main content
Zurück zur Übersicht

Hundetherapie in der Casa Kagran

/   Casa Kagran

Jeden Mittwoch kommt Frau Mag. Brigitte Bader-Käfer mit Ihren beiden Golden-Retriever-Hündinnen Lindsay und Queenie in die Casa Kagran zur tiergestützten klinisch-psychologischen Therapie. Sie macht Gruppentherapien im Wintergarten aber auch Zimmerbesuche bei BewohnerInnen, die das wünschen. Lindsay und Brigitte haben eine Ausbildung zum Therapiebegleithunde-Team beim Österreichischen Tierschutzverein absolviert. Die Ausbildung von Hund und Mensch nahm berufsbegleitend ca. 2 Jahre in Anspruch und wurde mit einer Abschlussprüfung in Theorie und Praxis beendet. Lindsay ist jetzt 9,5 Jahre alt und hat immer noch große Freude am Kontakt mit Menschen. Zu ihrer Unterstützung kam vor ca. einem dreiviertel Jahr eine junge, sehr aufgeweckte Golden-Retriever Hündin namens Queenie zur Familie dazu. Queenie darf Lindsay hin und wieder begleiten, um von ihren vielen Erfahrungen zu lernen.

Die Tätigkeiten von Lindsay, Queenie und Brigitte umfassen z. B. kognitive Bereiche (Übungen zur Verbesserung von Gedächtnis, Merkfähigkeit, Wahrnehmung bei beispielsweise Demenz, Depression usw.), motorische Komponenten (z. B. Fein- und Grobmotorik schulen durch Hundefüttern und Ballspiele), emotionale Komponenten (der Hund nimmt einen so an, wie man ist), psychologische Unterstützung (z. B. Verbesserung der Selbstwirksamkeit, Erhöhung Selbstwert usw.), positive physiologische Veränderungen (z. B. Modulation Immunsystem, Ausschüttung von Oxytocin/Kuschelhormon durch Kontakt mit dem Hund). Die Hunde kommen bei unseren BewohnerInnen sehr gut an.

So lässt sich's leben in der Casa Kagran!