Skip to main content
Zurück zur Übersicht

Kräuterbuschen zu Maria Himmelfahrt

/   Casa Guntramsdorf

Zum kirchlichen Fest Maria Himmelfahrt am 15. August werden in vielen Gemeinden Österreichs Kräuterbuschen gesegnet, die dann daheim aufgestellt Haus und Hof vor Blitzeinschlägen und Unwettern schützen sollen. So einen speziellen Schutz können wir natürlich auch in der Casa Guntramsdorf gut gebrauchen und so treffen sich jedes Jahr eine fleißige Runde Kräuterfeen zum Kräuterbuschen-binden.

Vielen Dank an unsere Wohnbereichsleiterin Alexandra Frisch, die ihren halben Garten gerodet hat – denn die Tische waren kunterbunt und herrlich duftend beladen mit Lavendel, Goldrute, Schafgarbe, Salbei, Rosmarin, Eberraute, Blutweiderich, Minze, Basilikum sowie noch einige Sonnenhut-Blüten, die zum Verzieren der Buschen verwendet wurden. Eine besondere Idee hatte eine Bewohnerin: Aus Weinranken wurde eine Girlande als Dekoration für den Altar geflochten und mit vielen Kräutern verziert. Das speziellste Flechtkunstwerk war jedoch ein „Loorbeerkranz“ und auch ein „Ersatz-Cäsar“ war schnell gefunden, dem der Kranz wirklich ausgezeichnet passte …

Entstanden sind außerdem über 60 Sträußchen (!), die am nächsten Tag bei der Andacht in der Kapelle geweiht und anschließend an alle Mitfeiernden verteilt wurden. Der Schutz vor Blitz und Unwetter ist der Casa Guntramsdorf für ein weiteres Jahr sicher … Der herrliche Kräuterduft zog auch noch einige Tage durchs Haus.

So lässt sich’s leben in der Casa Guntramsdorf!